van-Rinsum-Stipendium

Das van-Rinsum-Stipendium ist ein von Angelika Huber-van-Rinsum gestiftetes Stipendium, das einen zweimonatigen Arbeitsaufenthalt in einem Atelier in Paris beinhaltet. Das Atelier ist an die drei Cité-Internationale-des-Arts-Ateliers des VdDK angegliedert. Das Stipendium wird jährlich vergeben und gilt der Förderung der künstlerischen Arbeit nach Abschluss des Studiums an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Das Stipendium ist mit 2.000 € dotiert. Darin enthalten sind die Kosten für die Nutzung des (Wohn-)Ateliers sowie ein Betrag zur freien Verfügung.

Stipendiat*innen:
2013 Katrin Haslbeck (Klasse Hubert Kiecol)
2014 Matthias Grotevent (Klasse Didier Vermeiren)
2015 Katharina Veerkamp (Klasse Richard Deacon)
2016 Jaana Caspary (Klasse Didier Vermeiren)
2017 Berit Schneidereit (Klasse Andreas Gursky)
2018 Moritz Karweick (Klasse Didier Vermeiren)
2019 Dora Celantano (Klasse Rita McBride, Prof. Stefan Kürten)

Fotogalerie Pariser Ateliers

Über die Auswahl der Bewerber*innen und die Vergabe entscheidet der Vorstand des VdDK. Mögliche Stipendiat*innen werden bei der jährlichen Abschlussausstellung ausgewählt und zur Bewerbung aufgefordert. Nach dieser Aufforderung senden die Bewerber*innen bitte Vita, Portfolio und ein Kurzkonzept für den Arbeitsaufenthalt an:

vddk1844@t-online.de oder postalisch: VdDK 1844 , Sittarder Straße 5, 40477 Düsseldorf.