Ateliersterben in Düsseldorf

Am 14. Januar 2020 fand eine Diskussion über die akute Atelier-Kündigungswelle im Salon des Amateurs statt. Die Veranstaltung wurde von der AG Soziales des Rats der Künste und unseres Vereins organisiert und stieß auf riesiges Interesse.

Auf dem Podium saßen der Düsseldorfer Kulturdezernent Hans-Georg Lohe, der Vorsitzende des Planungsausschuss Dr. Alexander Fils (CDU) und der Vorsitzende des VdDK Michael Kortländer sowie die Mitglieder des Rats der Künste Christian Steinmetz und Achim Spyrer. Die Moderation übernahm Corina Gertz der AG Soziales.

Im Salon des Amateurs war kein Platz mehr frei, als Corina Gertz die Diskussion eröffnete. Es wurde deutlich, dass in den letzten Jahren zahlreiche städtische, aber auch Ateliers auf dem freien Markt in Düsseldorf verloren gegangen sind. Deutlich wurde auch, dass die Düsseldorfer Kulturverwaltung kein Konzept für die Sicherung und Generierung von Atelierräumen hat.

Bericht in der NRZ