Ateliersituation

Düsseldorf ist eine historisch gewachsene und lebendige Stadt der Kultur und Künste, die von den Künstler*innen in der Stadt geprägt und mitgestaltet wird. Künstler*innen agieren in einem gesellschaftlichen Kontext und sind Motor stadtgesellschaftlicher Verständigungs- und Vernetzungsprozesse in Düsseldorf. Damit dies in Zukunft so bleiben kann, muss die Lebens- und Arbeitssituation der Düsseldorfer Künstler*innen in den kommenden Jahren deutlich gestärkt werden. Durch den Druck auf den Düsseldorfer Wohnungsmarkt und die bauliche Verdichtung des Stadtraums werden Künstler*innen zunehmend aus der Stadt gedrängt. Atelierräume verschwinden, junge und ältere Kolleg*innen können sich die hohen Mieten in der Stadt nicht mehr leisten.

Diese Entwicklung wurde von Politik und Verwaltung viele Jahre verschlafen oder ignoriert. Der Verein engagiert sich für die möglichst rasche Entwicklung und Umsetzung eines gesamtstädtischen Konzept für Wohnen und Arbeiten für Künstler*innen.

Bericht in der WZ vom 16.01.2020
Bericht in der NRZ vom 16.01.2020
Bericht in der RP vom 11.02.2020